Qrealm.com


Navajo Hexerei

Navajo Hexerei

Navajo Hexerei, eine Art von Spiritualität in der ganzen großen Navajo Nation praktiziert wird, ist ein Phänomen, das sehr gefürchtet wird und nur selten erwähnt, vor allem für Außenstehende. Lesen Sie weiter, um mehr über ihre wichtigsten Arten von Zauberei und der Legende des Skinwalker lernen.

Was ist Navajo Hexerei?

Diese Navajo Form der Hexerei nicht von Navajo Spiritualität zu trennen, es ist einfach eine andere Gruppe von "Wege" im Navajo Religion. Die Navajo glauben, dass die Menschen müssen in Harmonie mit Mutter Erde zu leben, und dass es zwei Klassen von Wesen, Erde Menschen, die Sterblichen sind, und die Heilige Leute, die unsichtbare spirituelle Wesen sind. Sie glauben, dass diese Wesen haben die Möglichkeit, entweder helfen oder schaden Sterblichen. Die Navajo glauben, dass Krankheit und Lebensprobleme "Unordnung" in seinem Leben, die mit Kräutern, Gebet, Gesang, Medizinmänner und Zeremonien behoben werden können. Während jedoch die Medizinmänner lernen die Navajo Wege zu heilen und zu helfen, diejenigen, die betroffen sind, gibt es andere, Navajo Hexerei zu üben und versuchen, geistigen Kräfte zu lenken, um Schaden oder Unglück, andere verursachen.

Der Begriff Hexerei nicht genau anwenden, weil diese Form Navajo Spiritualität hat wenig mit den Praktiken und Überzeugungen der europäischen Hexerei zu tun. In der Tat, Navajo "Hexerei", in dem Sinne, dass die Navajo glauben, ist einfach ein weiterer Aspekt oder eine Reihe von "Weisen" im Rahmen des bestehenden Navajo geistigen Kultur. Die vier Grund "Wege" der Navajo Hexerei sind "Witchery, Hexerei, Zauberei und Raserei." Keine der vier tatsächlich Hexerei im europäischen Sinne des Wortes. Sie sind einfach zusätzliche Teile des riesigen Spiritualität der Navajo.

Die vier "Wege" der Navajo Hexerei

Die Dine (Navajo) glauben, dass es natürliche Orte, an denen Kräfte für Gutes und Böses konzentriert, und dass diese heiligen Kräfte können für eine gute (Heilung) oder böse (Schaden) nutzbar gemacht werden. Navajo Hexen glauben auch, dass Objekte wie Haare oder persönliche Gegenstände können zum Guten oder zum Bösen verwendet werden. Innerhalb Navajo Spiritualität, das Übernatürliche und die physische Welt sind eng miteinander verflochten, so dass Teile der physischen Objekte wie Knochen, Haare oder andere Gegenstände halten starke übernatürliche Eigenschaften, die bearbeitet werden können. In den meisten Fällen, nur eine sehr dünne Linie trennt das Lebendige aus dem Toten, die Guten von den Bösen, und der Medizinmann von der Navajo Hexe.

In seinem 1944 Buch Navajo Hexerei, Anthropologe Clyde Kluckhohn listet die vier "Wege" der Navajo Hexe wie folgt.

  • Witchery Way konzentriert sich auf die Leichen in all ihren Ritualen und Zeremonien.
  • Sorcery Way beinhaltet Vergraben einer "Opfer persönliche Gegenstände oder Körperteile (wie Haare) während der Zeremonien.
  • Wizardry Way konzentriert sich auf die Injektion von Fremdkörpern wie Gift oder verfluchten Pfeile in das Opfer.
  • Frenzy Weg basiert auf der Verwendung Reize, die die emotionalen oder mentalen Zustand des anderen beeinflussen konzentriert.

Die Skinwalker

Die "Witchery Way" ist die bekannteste Form der Navajo Hexerei. Diejenigen, die das Witchery Weg üben, wie alle Navajo Traditionen, lernen sie von den Ältesten der Familie. Sehr wenig ist eigentlich mit denen, die das Witchery Weise zu üben, da nur sehr wenige Navajo bekannt sind tatsächlich bereit, darüber zu sprechen. Jede Form dieser Hexerei auf den Tod der Basis und der Witchery Weise konzentriert sich auf die Leichen. Obwohl wenig über Navajo Hexen bekannt, haben Zeugen berichteten, dass sie versammeln sich in Höhlen oder einem abgelegenen Ort, wo sie in die "Tiergestalt" zu gehen. In diesen Versammlungen, führen sie ähnlich wie bei anderen Navajo Zeremonien, Rituale, Tanz und Sand-Malerei beinhalten Zeremonien. Diese Zeremonien jedoch führen sie mit einigen dunklen Veränderungen, wie die Verwendung von Asche statt Sand oder ändern andere Navajo Rituale in "beschädigt" Art und Weise. Diese Treffen werden auch gemunkelt, Nekrophilie und Kannibalismus sind.

"Skinwalkers" sind die berühmten Navajo Hexen, die das Witchery Weg zu folgen und verwandeln sich in Tierform, um die Vorteile der einzigartigen Eigenschaften und Spezialfähigkeiten der Tiere zu nehmen. Die Skinwalker ist der berühmteste Navajo Hexe ganzen westlichen Kultur, aufgrund der jüngsten Bücher und Filme. Die Genauigkeit und Wahrheit dieser Geschichten kann nur durch die Navajo, die als Nachbarn in die reale Welt Skinwalkers in Navajo Nation leben beurteilt werden. Witness Sichtungen von seltsamen Kreaturen und seltsame Phänomen, sind in diesem Teil des Landes verbreitet.

Einige interessante Zeugenberichte des wirklichen Lebens Skinwalkers sind unten angegeben:

  • James Donahue einen Artikel veröffentlicht, der einen Fall, in dem Anthropologen Clyde Klukhohn berichtet ein unheimliches Ereignis, wo er und seine Frau entdeckt ein seltsames Wolf stehend im Hof ​​beschreibt. Nach dem Verschwinden erfuhr das Paar, dass der Wolf hatte kleine weibliche menschliche Fußabdrücke hinterlassen.
  • Im Jahr 1996, eine Organisation von Wissenschaftlern genannt NIDS beschlossen, wissenschaftlich untersucht die vielen unverschämte Forderungen im berichtet "Skinwalker Ranch", und diese Untersuchung wird von Reporter George Knapp und Wissenschaftler Colm Kelleher im Buch Jagd auf Skinwalker skizziert. Das Buch bezieht sich eine Reihe von Zeugenaussagen von Echt Skinwalker Phänomen, das Aspekte der Witchery Weise widerspiegeln.

Spiritualität amerikanischer Ureinwohner

Zwar gibt es viele Artikel, Bücher und sogar Filme zu diesem Aspekt der Navajo Spiritualität, würden die meisten Indianer leben im massiven Land namens "Navajo Nation" wahrscheinlich spotten über der westlichen Welt Version von ihrer Religion. Innerhalb Navajo Geistigkeit, Gut und Böse koexistieren, und beide werden als natürliche Teilen der Welt in der wir leben, für uns vom Schöpfer gemacht. Die Navajo haben die Realität der sowohl die guten und schlechten Phänomen, das in dieser Welt existieren angenommen und sie zu integrieren, dass die Realität in ihren Alltag und ihre spirituellen Überzeugungen.